Solarthermie

Solaranlagen nutzen die Sonne auf relativ einfache und dabei äußerst effiziente Weise. Schwarz beschichtete Absorber in den Solarkollektoren werden von den Sonnenstrahlen erwärmt. Diese Wärme wird in einem Solarspeicher gesammelt und in das Warmwasser und/ oder Heizungswasser übertragen. Weiter kann die Solarthermie auch verwendet werden für Schwimmbadwasseraufbereitungsanlagen. Dank fortgeschrittener Technik ist es auch möglich, im Sommer die Solarthermie zur Gebäudekühlung (Solarkühlung) zu nutzen.

 

Gesamthaft gibt es in der Schweiz über 200 Quadratkilometer Dachflächen, die gut bis sehr gut für die Sonnenenergienutzung geeignet sind (etwa die Hälfte aller Dachflächen).

 

Wird diese Fläche zu einem Viertel zur Wärmeproduktion eingesetzt, ergibt sich folgen-der Ertrag. 50 Quadratkilometer Sonnenkollektoren ergeben pro Jahr rund 20 Milliarden Kilowattstunden nutzbare Wärme (bei einem Ertrag von durchschnittlich 400 kWh/m2). Das ist etwa ein Fünftel des heutigen Niedertemperaturwärmebedarfs in der Schweiz auf Nutzenergiestufe. Werden die Gebäudehüllen konsequent saniert, sinkt der Wärmebedarf massiv. In diesem Fall könnte die Solarenergie in einigen Jahrzehnten sogar rund die Hälfte der benötigten Heizenergie liefern.

 

Wir unterstützen Sie beim Bau Ihrer Solarthermieanlage mit folgenden Dienstleistungen

  • Machbarkeitsstudie (Ausrichtung, Dach, Statik)
  • Ertragsprognose
  • Abklären und Beantragen von Förderbeiträgen
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung (inkl. Betriebskosten)
  • Ausschreibung und Offertvergleich
  • Baubegleitung und Bauleitung
  • Abnahmen und Ertragskontrolle

 

www.swisssolar.ch

aktuelle Projekte